zum Inhalt

Aktuelles

Open House / Grafik-Design & Fotografie // Visuelle Kommunikation

29. März 2017, 09.00 bis 17.00 Uhr Werk III, Urfahr, 3. und 4.OG


Herzlich willkommen zum Tag der offenen Tür!
Wir laden alle BesucherInnen recht herzlich ein, an unseren interessanten Programmpunkten teilzunehmen, sich über die Studienmöglichkeiten zu informieren und die Abteilung mit all ihren Studierenden und Lehrenden kennenzulernen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und die vielen netten Gespräche!

09.00 bis 17.00 Uhr: Werkschau
Präsentation künstlerischer Arbeiten der Studierenden im 3. und 4.OG:
Bücher, Fotografien und Plakate

09.00 bis 17.00 Uhr: ZINE TONIC
Unter dem Titel „ZINE TONIC“- a self publishing art fair präsentieren Studentinnen und Studenten des Masterstudiums Visuelle Kommunikation künstlerische Arbeiten, die im Rahmen der LV "Experimentelle Typografie" entstanden sind.

09.00 bis 17.00 Uhr: InfoPOINT
Studierende stehen für Auskünfte und Beratung zur Verfügung.

09:.30 bis 16.00 Uhr: Pop-Up Store
Der exklusive Pop-Up-Store unserer Studierenden bietet ausgewählte Kunstwerke und speziell angefertigte Kreationen zum Kauf an. (Atelier W30408, 4.OG)

11.00 Uhr: Fotografie – Dunkelkammer
Präsentation: Der Prozess einer Bildentwicklung
(Christa Amadea, Tageslichtraum W30309, 3.OG)

11.30 Uhr: Vortrag Fotografie
Johannes Wegerbauer über Master-Projekte - Fotografie
(Fotostudio W30304, 3.OG)

12.00 bis 14.00 Uhr: SCHNITTSTELLE x Alumnis
Vorträge mit anschließender PodiumsdiskussionAbsolventInnen der Abteilung Visuelle Kommunikation erzählen vom beruflichen Einstieg, dem Aufbau ihres Studios und geben interessante Einblicke in ihre Arbeitsweise.
Mit: Martin Essl, Hanna Priemetzhofer, Christoph Schörkhuber
Moderation: Tina Frank (Leitung Visuelle Kommunikation)
Hörsaal W30405, 4.OG

15.00 Uhr: Fotografie – Dunkelkammer
Präsentation: Der Prozess einer Bildentwicklung
Christa Amadea, Tageslichtraum W30309, 3.OG

09.00 bis 17.00 Uhr: Read, turn & play!
Präsentation der zweiten Ausgabe des digitalen (Kunst)Magazins splace.
Standort Hauptplatz, Aula/EG

Das digitale (Kunst)Magazin der Kunstuniversität Linz, wurde von Tina Frank, Marianne Pührerfellner und Sabine Kienzer konzipiert und von Studierenden und Lehrenden in Kooperation mit der Johannes Kepler Universität Linz entwickelt. splace erweitert auf spielerische, lebendige Art konventionelles Lesen und Erzählen. Durch Drehen des Tablets führt das Magazin in zwei unterschiedliche Lesarten - das informative Hochformat und das explorative Querformat. Die Hochversion des Magazins enthält interessante Beiträge und detaillierte Informationen zu aktuellen Positionen und Themen der Kunst-, Kultur- und Medienlandschaft im klassischen Lesemodus. Die Quervariante führt - als experimentelle Umsetzung und Weiterführung der Texte - in unterschiedliche Medienformate.

www.splace-magazine.com
facebook.com/SplaceMagazine
twitter.com/SplaceM