zum Inhalt

Gestaltung: Technik.Textil

Lehramtsstudium für das Schulfach Technisches und textiles Werken

Ideen materialisieren – so kann das Fach in zwei Worten beschrieben werden. Zwischen der Ideenfindung und der Realisierung findet allerdings eine intensive Auseinandersetzung mit Materialien, Technologien und Phänomenen statt – praktisch und theoretisch, gestalterisch-künstlerisch sowie experimentell und forschend.

Die Bereiche Design, Körper, Raum und Technik bilden den Rahmen für das eigene schöpferische und sachkundige Gestalten. Das Zentrum der gestalterisch-künstlerischen Praxis bildet das eigene Handeln und Forschen mit der Möglichkeit in der konzeptuellen Projektarbeit eigene Schwerpunkte zu setzen.

Das Studienfach bereitet künftige Pädagoginnen und Pädagogen optimal vor auf das Unterrichten im Schulfach Technisches und Textiles Werken in der Sekundarstufe sowie für außerschulische Projektarbeit, Kunst- und Kulturvermittlung und die eigene künstlerische Arbeit. Weiters trägt das Studium zur Persönlichkeitsbildung und Entfaltung sozialer Kompetenzen der Studierenden bei.

Bachelorstudium Gestaltung: Technik.Textil

Dauer und Abschluss
8 Semester, “Bachelor of Education” (BEd)

In den ersten vier Semestern des Bachelorstudiums werden in den Werkstätten (Keramik, Holz und Metall) und Studios (Weberei, Näherei, Papier, Digital- und Siebdruck) Grundlagen erarbeitet. Verschiedene textile und technische Aspekte werden vorwiegend projektorientiert anhand von Materialien wie Papier, Holz, Keramik, Metall, Kunststoff etc. erforscht. Erste Erfahrungen im Schulbetrieb werden gemacht. Parallel dazu werden fachtheoretische und fachdidaktische Themen erörtert und Praxis im gestalterisch-künstlerischen Bereich wie auch in Design und Visualisierung gesammelt. Auf diesen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen aufbauend liegt der Fokus ab dem 5. Semester in der Projektarbeit, die das eigenständige Konzeptionieren von Projekten in den Bereichen Design, Körper, Raum und Technik forcieren soll. Die Stärkung der eigenen gestalterisch-künstlerischen Praxis verwoben mit begleitenden Theoriemodulen (Fachdidaktik und Kulturwissenschaften) ermöglichen eine Vertiefung in das Projektthema.

Nach Abschluss des Bachelorstudiums folgt das erste Unterrichtsjahr, die sogenannte Induktionsphase.

Die gesamte Ausbildung bis zur Lehrbefugnis setzt sich zusammen aus: Bachelorstudium, Masterstudium und Induktionsphase.  

Das Studium kann nur in Kombination mit einem anderen Lehramtsstudium studiert werden.

Leitung
Univ.-Prof. DI Dr. techn. Marion Starzacher
Anfragen nur per Email möglich:
marion.starzacher@ufg.at

Vorgespräch und Mappen-Beratung
Univ.-Ass. Mag. Astrid Young
M: +43 (0) 676 847898 349
astrid.young@ufg.at

Univ.-Ass. Mag.art. Ingrid Hackl
T: +43 (0) 732 7898 360
M: +43 (0) 676 84 7898 360
ingrid.hackl@ufg.at

Kontakt
Institutsreferat Kunst und Bildung
Kristina Hauser, MA
+43 (0) 732 7898 2464

institut-kub.office@ufg.at

Blog