zum Inhalt

ANTI_im Freiraum LENTOS

Studierende und das Team von raum&designstrategien
Kooperationsprojekt mit dem LENTOS Kunstmuseum Linz | 2010
raum&designstrategien

Unter dem Jahresthema ANTI entwickelten Studierende der Kunstuniversität Linz Studienrichtung raum&designstrategien für den Freiraum LENTOS eine räumliche Intervention, die gleichermaßen unkonventionell wie radikal Verbindungen zwischen Museum und Außenraum thematisiert.
Ausgehend von 40 Einzelprojekten entstand mittels einer schrittweisen kuratorischen Zusammenführung von thematischen Schwerpunkten und Ähnlichkeiten ein sichtbares materielles und gedankliches Gesamtes.
Auf 1.500 m2 Fläche verdichten sich Drainageschläuche, Kunsttransportkisten, Licht- und Soundfragmente sowie erweiterte Sichtperspektiven und Reproduktionstechniken zu einer Großinstallation. In den Freiraum LENTOS gehängte PVC-Rohre bilden ein räumliches Netzwerk und mögliche Bahnen von Kommunikations- und Informationsabläufen. Verbunden mit in dem Raum platzierten Kunsttransportkisten bilden diese ein Konstrukt aus dynamischen Abläufen und statisch materiellen Verortungen. Eine tonale Vermessung des Museum Lentos bildet den Ausgang für akustische Soundfragmente  welche durch das Rohrsystem geschickt und somit miteinander überlagert werden und an unterschiedlichen Orten unterschiedliche Akustikerlebnisse erzeugen. Einzelne Kunsttransportkisten fungieren nach dem „Camera Obscura“ – Prinzip als Reproduktionsräume und halten somit den, mit den Besuchern, außen liegenden Gesamtablauf bildlich konzentriert über einen längeren Zeitraum in ihrem Inneren fest. Mittels einem in der Installation positionierten Touristenteleskop wird jegliche Anwesenheit des Museum und der darin befindlichen Kunst negiert oder sogar ausgelöscht.

Eröffnung: Donnerstag, 30. September 2010, 19.00 Uhr
Ausstellungszeitraum: Fr, 1.10. bis Do, 7.10. 2010 (Sa, 2.10. 2010 Lange Nacht der Museen)
Ort: LENTOS Kunstmuseum, Ernst-Koref-Promenade 1, 4020 Linz

Projektleitung
Heribert Wolfmayr / heri&salli (Gastprofessor raum&designstrategien 2009/10), Nikolaos Zachariadis / SPLITTERWERK

Projektbeteiligte
Lehrende und Studierende der Studienrichtung raum&designstrategien, Kunstuniversität Linz

Projektpartner
Das Projekt wurde realisiert mit freundlicher Unterstützung von:

Oberösterreichische Nachrichten
Dietzel Univolt
Gutenberg Druck
Aigner
Kunstuniversität Linz

3D-Visualisierung der geplanten Installation | Credits: Tom Vens