zum Inhalt

Archiv

„kunst.spuren 09“

Di, 14. bis Fr, 17. Juli 2009 im lebensspuren.museum, Pollheimerstr. 4, 4600 Wels

Unter dem Titel "kunst.spuren", finden in der zweiten Juliwoche, in Wels, Projekttage für Kinder zwischen 7 und 14 Jahren statt. Entwickelt wurden die kunst- und werkpädagogischen Workshops im Sommersemester in der Lehrveranstaltung „Außerschulische Projektarbeit “ mit Wolfgang Stifter und Robert Hübner aus der Studienrichtung Werkerziehung . Darin können Welser Kinder zwischen 7und 14 Jahren vier Tage lang im Freigelände des Museums raumbezogene Bildende Kunst mit handwerklichen und technischen Akzenten realisieren.
Dieses Jahr werden „Schwebende Zelte“ auf der Basis einer Euro-Palette in die Bäume gehängt, ein Klangpark durch Verformung von Metall, Holz, Kunststoffen inszeniert, lebensgroße Figuren in  raumgreifende Stoffbahnen genäht und überlebensgroße „Fluginsekten“ aus Holzfindlingen, Draht und Folie gebaut.
Aufgrund des großen Andrangs der seit mittlerweile fünf Jahren von der Werkerziehung entwickelten und in Kooperation mit dem lebensspuren.museum organisierten „kunst.spuren“ musste dieses Jahr die Zahl der teilnehmenden Kinder um ein Fünftel erhöht werden.
Robert Hübner: „Besonders freut uns, dass dieses Mal nicht nur StudentInnen des Lehramtsstudiums Werkerziehung, sondern vermehrt auch Studierende aus den Bachelor- und Masterstudien Architektur und raumunddesignstrategien daran teilnehmen und wertvolle Beiträge liefern.

lebensspuren.museum

Foto: Robert Hübner