zum Inhalt

Archiv

Dinge, die nach nichts ausschauen

Di, 9. November 2010, 18.30 Uhr Hauptplatz 8, Hösaal, 1. Stock

Gastvortrag von Hermann Czech, organisiert vom interdisziplinären Forschungslabor DOM -  Design-Organisation-Medien.

Hermann Czech
geboren in Wien, war als Student bei Konrad Wachsmann an der Sommerakademie Salzburg und diplomierte bei Ernst A. Plischke an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Sein ungleichartiges architektonisches Werk umfasst Planungen, Wohn-, Schul- und Hotelbauten ebenso wie Interventionen in kleinem Maßstab und Ausstellungsgestaltungen. Er ist Autor zahlreicher kritischer und theoretischer Publikationen zur Architektur. In seiner Theorie spielen die Begriffe Umbau und Manierismus eine zentrale Rolle.