zum Inhalt

Archiv

From Mud To Outer Space

30. Jänner 2018, 19.00 Uhr Salonschiff Fräulein Florentine, Heinrich-Gleissner-Promenade, Linz

Ein Buch von Paula Cohen und Christina Gruber

Künstlerbuch/AT/US/2018/englisch

Christina Gruber, Assistentin des LA Mediengestaltung lädt zu Buchpräsentation und Lecture Performance.

Eine subjektive Annäherung an die Flüsse Mississippi und Donau, durch das Prisma der Literaturgenres Science-Fiction, Fantasy und Horror. Das Buch wurde von Gewässerökologin & bildender Künstlerin, Christina Gruber (AT) und Seefahrerin & Animationsfilmerin, Paula Cohen (FR) gefertigt und geschrieben. Von Amstetten in Österreich bis an den Strand Sulinas in Rumänien versucht From Mud To Outer Space herauszufinden, was die Identität eines Flusses ausmacht. Dafür werden die Bibliotheken an den Flussufern, die Musik die entlang ihres Weges verläuft und die Leute die sie auf ihrer Reise treffen zu den wichtigsten Indikatoren.
Das Buch From Mud To Outer Space stellt die erste Publikation des interdisziplinären künstlerischen Forschungsprojektes dar. Gemeinsam erforschen sie die Verbindungen zwischen West und Ost, transatlantischen Kabeln, Stören, Drachen und sich dem Weltall verschriebenen Küsten. Es geht um die Beziehung zwischen Wasser und Mensch. Gruber und Cohen weben dabei ein enges Netz über die Ozeane und Wasserwege der Welt, welches auf Literaturgenres basiert, die sie in den Bibliotheken der Flussufer auffinden.

Unterstützt von Bundeskanzleramt Österreich/ Kunst & Kultur, SOYBOT - micro-publishing house und Deltaworkers, a nomadic artistic residence program.

A subjective approach of the rivers Mississippi and the Danube through the prism of science fiction, fantasy and horror literature genres. A book created and written by the freshwater ecologist and visual artist, Christina Gruber (AT), and the seafarer and animation filmmaker, Paula Cohen (FR). From Amstetten in Austria to Sulina’s beach in Romania, From Mud To Outer Space tries to identify what builds a river’s identity through the libraries on its shores, the music that floats along its path and the people that it meets along the way. 
The book From Mud To Outer Space is the first publication of the interdisciplinary artistic research project by Christina Gruber, a freshwater ecologist and visual artist. She paired up with Paula Cohen to explore the link between West and East, transatlantic wires, sturgeons, dragons and space coasts. Simply, the relation between water and people. Gruber and Cohen weave a tight net over the world’s oceans and waterways based on literature genres they find in libraries on its shores.

Freier Eintritt, Veranstaltung wird in englischer Sprache abgehalten.

www.christinagruber.net