zum Inhalt

Stefan Tiefengraber gewinnt #HelloIam-Wettbewerb

Stefan Tiefengraber, Interface Cultures Student der Kunstuniversität Linz, entscheidet den #HelloIam-Wettbewerb des Österreichischen Kulturforums Washington für sich. Als Gewinner darf er seine Arbeiten schon bald im Rahmen einer eigenen Ausstellung in Washington DC präsentieren.

Mit dem Projekt „Hello, I am ...“ fördert das Austrian Cultural Forum Washington (ACFDC) einmal mehr die Präsentation junger, aufstrebender österreichischer Künstlerinnen und Künstler. Seit April diesen Jahres wurden insgesamt sechs Studierende österreichischer Kunstuniversitäten (Kunstuniversität Linz, Akademie der bildenden Künste Wien, Universität für angewandte Kunst Wien) und deren herausragende Arbeiten auf den Social Media Kanälen und der Website des ACFDC vorgestellt. Darunter auch jene des Interface Cultures Studenten Stefan Tiefengraber der Kunstuniversität Linz. Im Voting erzielt dieser die meisten Stimmen und wird nun mit einer eigenen Ausstellung in Washington DC belohnt.

Seine Arbeiten, von kinetischem Sound über interaktive Installationen bis hin zu Audio- / Video-Performances mit zeitbaserten Medienelementen, wurden bereits in zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen gezeigt.

Wir gratulieren recht herzlich!

acfdc.org/hello-i-am 

www.stefantiefengraber.com

Stefan Tiefengraber © Elisa Unger

interaktive Installation "your unerasable text" @ Stefan Tiefengraber