zum Inhalt
Exkursion ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe

Aufbau des Studiums

Das Bachelorstudium Zeitbasierte und Interaktive Medien an der Kunstuniversität Linz umfasst im Regelstudium 6 Semester und hat ein Gesamtausmaß von 180 ECTS (Credits).  

Das Studium ist in Module gegliedert. Die Inhalte eines Moduls werden durch  eine oder mehrere Lehrveranstaltungen abdeckt, die auch über mehrere Semester verteilt angeboten werden können.   Innerhalb eines Moduls werden die Inhalte unter den Aspekten Gestaltung, Technik und Theorie/Reflexion aufeinander bezogen behandelt. Aber auch modul­übergreifend wird eine inhaltliche und thematische Verknüpfung angestrebt.  

Im ersten Semester erhalten die Studierenden einen Überblick und eine Einführung in alle relevanten Bereiche des Studiums. Das Einführungsmodul im Ausmaß von 30 ECTS bildet die Studieneingangsphase.  

An die Studieneingangsphase schließt vom zweiten bis vierten Semester das Grundlagenmodul im Ausmaß von 36 ECTS an. Darin werden grundlegende Kompetenzen in den Bereichen Video, Audio, interaktive Medien, Interfaces, Web und digital Publishing vermittelt.  

Aufbauend auf das Grundlagenmodul folgt das Vertiefungs- und Erweiterungsmodul in den Kernbereichen Zeitbasierte Medien  und Interaktive Medien im Ausmaß von 24 ECTS. Durch ein umfassendes Angebot an Lehrveranstaltungen innerhalb dieses Moduls ist eine Spezialisierung in einem der beiden Schwerpunkte möglich.  

Ab dem dritten Semester gibt es ein Projektmodul mit 30 ECTS, das die Projekte, die bis zum Beginn des 6. Semesters durchzuführen sind, zusammenfasst. Projekte sind die zentrale Komponente des Studiums und führen auf ein (gemeinsames) Werk/Produkt oder/und einen Event hin. Ziel ist, den Studierenden die künstlerisch-praktische, sowie theoretische und technische Arbeit in größeren und auf Teamwork basierenden Arbeitssituationen zu ermög­lichen. Das Bachelorprojekt im 6. Semester bildet ein eigenes Modul mit 18 ECTS.  

Zusätzlich gibt es ergänzend zwei weitere Module und zwar Medien- und Kunst-theorien, Kunstgeschichte, Kulturwissenschaften und Gender Studies mit 18 ECTS und Professionalisierung mit 6 ECTS.  

Freie Wahlfächer im Ausmaß von 18 ECTS, das sind 10% der gesamten 180 ECTS, können aus dem Angebot aller anerkannten inländischen und ausländischen Universitäten und Hochschulen gewählt werden. Die Wahlmöglichkeiten dienen der individuellen Profilierung der Studierenden.

Studienadministration & Leitung:
Univ.Prof. Dr. Gerhard Funk
Univ.Prof. Mag.art. PhD. Joachim Smetschka

Informationen zum Studium und zur Zulassungsprüfung:
Mag.art. Bettina Steinmaurer
time@ufg.at
T: +43 (0) 732 7898 397
Sprechstunden:
Mo, Di, Do: 10.00 - 12.00 Uhr

Studienplan