zum Inhalt

Crime Scenes of Tomorrow: The Micro Case

Jessica Freivoltova

"Crime Scenes of Tomorrow: The Micro Case" © Jessica Freivoltova , 2018

Kollektion von 4 Bildern, Foto-Abzug, Fotopapier Matt, Holzrahmen,
91 x 61 cm

Das Projekt handelt von den Auswirkungen eines ziemlich neuen und noch nicht ausführlich untersuchten Phänomens – die Verpestung unseres Wassers mit kleinen Plastikpartikeln.
Die großen Müllberge von Verpackungen und Textilien aus synthetischen Stoffen werden mittlerweile durch mechanische Reibung oder UV Strahlungen in tausende winzige Stücke zerlegt, die langsam durch Trinkwasser, Salz und kleinere Tiere, wie Fische in unseren Körper gelangen. Die Kosmetikindustrie produziert sogar Mikroplastik und mischt diese in verschiedene Produkte, die unser Äußeres verschönern sollen.
Ein Mörder, der ohne große Schwierigkeiten in unseren Körper eindringt und diesen innerhalb von Jahren/Monaten/Wochen/Tagen langsam ein Ende bereitet.
Welche Auswirkungen hat dieses Problem auf uns? Was kann dieser unsichtbare Eindringling in unserem Körper anrichten? Ist es uns Wert unser eigenes Leben für das Perfekte, Schönaussehende und Materialistische aufzuopfern? Ist es uns Wert diese Konsumwelt noch mehr zu unterstützen?
Die einzelnen Fotografien sollen eine mögliche Zukunftsvision darstellen. 

Fotogafie, 2018
raum&designstrategien
Institut Raum und Design

"Crime Scenes of Tomorrow: The Micro Case" © Jessica Freivoltova , 2018