zum Inhalt

Events & News

EXHIBITION

Schals, Entwürfe und Sitzgelegenheiten

3. Dezember 2021 bis 28. Jänner 2022 Schaufenster „Edition :“ und Gangflächen am Hauptplatz 8, 4. OG

Digital begleitetes Ausstellungsformat von Studierenden der Visuellen Kommunikation.

Die Temperaturen sinken: Öffentlicher Raum, Orte des Austausch oder soziale Plätze, Alles in Allem ist uns ein wenig abhanden gekommen. Mit einem hybriden Ausstellungsformat erproben nun Studierende der Visuellen Kommunikation (Prof. Tina Frank) ausgehend von Lehrveranstaltungen von Christian Hoffelner, alternative Formen des Publizierens. Daraus entstand die Initiative, dem häuslichen Alltag des Lockdownstudiums ein Ereignis entgegenzustellen: Über ein Schaufenster des Projektraums „Edition :“ und den Gangflächen an der Kunstuniversität Linz, am Hauptplatz 8/IV, ist in den kommenden Wochen bis zum Neujahr ein digital begleitetes Ausstellungsformat zu sehen. Arbeiten können via Instagram im direkten Austausch mit den Gestalter*innen vorgemerkt und bis zum 24. Dezember via Spendenempfehlung vorbestellt werden – einzusehen über die Social Media Kanäle der Gestalter*innen; generelle Ausstellungsinformationen sind während des Ausstellungszeitraums via: @viskom_linz abrufbar.

Die Ausstellung in den Gangflächen ist vom 3. Dezember 2021 bis zum 28. Jänner 2022 im 4. Stock des Brückenkopfgebäudes am Hauptplatz 8, 4020 Linz, unter Einhaltung der Zugangsbeschränkungen und Gesundheitsmaßnahmen, während der regulären Öffnungszeiten der Universität zugänglich.

Die Schals können in der „Edition :“ – Graben 7, 4020 Linz, durch ein Schaufenster angeschaut werden.


Mit Entwürfen und Editionen in limitierter Auflage von:
Raphael Bella @terrible.photographs
Andrea Eiber @soafrechdax
Katrin Heinlein @thegreatkatrinsky
Iris Karl @irismkarl
Borie Lim @borielim
Martin Märzinger @hirngesp_nst
Simone Tweraser @mone.tweraser
Christina Wieser @cstina_w

Studierende der Abteilung Visuelle Kommunikation entwickeln referenzielle Editionen zu Stühlen und Orten aus und in Linz: Zu erwerben sind die „Fanschals“ und Sitzgelegenheiten im direkten Austausch mit den Gestalter*innen via Instagram. Fotos: Christian Hoffelner