zum Inhalt

Events & News

TALK

IFK KINO mit Sabine Lehner

21. Oktober 2020, 18.00 Uhr ONLINE

Die Abteilungen Kulturwissenschaft und Zeitbasierte Medien laden, per zoom, zur Übertragung des Montagsvortrags des IFK.

Videoübertragung: zoom.us
Meeting-ID: 969 1110 2126
Kenncode: qqeJ1K
Telefon-Kenncode: 745402
Ortseinwahl suchen

Wenn Forschen unbequem wird. Momente der Irritation und Unordnung in Interviews

PROJEKTTITEL "Grenz- und Raumrepräsentationen im österreichischen öffentlichen Diskurs über Asyl und in Narrativen von Geflüchteten"

In diesem Projekt wird die Konstruktion von Räumen und Grenzen in öffentlichen Diskursen über Flucht und Asyl in Österreich sowie in Narrativen von Geflüchteten untersucht. Die interdisziplinäre Arbeit verknüpft dabei Erkenntnisse aus der Raum- und Grenzforschung und der kritischen Migrationsforschung mit kritisch-soziolinguistischen und linguistisch-erzähltheoretischen Ansätzen. Empirisch wurde auf multiperspektivische Verfahren zurückgegriffen, welche (1) Mediendiskursanalysen, (2) ein ethnografisches Vorgehen (Untersuchung einer Grundversorgungseinrichtung) sowie (3) Fotobefragungen und Interviews mit BewohnerInnen (AsylwerberInnen) sowie SozialarbeiterInnen umfassen. Bisherige Ergebnisse zeigen unter anderem multiple Grenzerfahrungen von AsylwerberInnen, die von physisch-geopolitischen Grenzen über eine komplexe Infrastruktur der Grenzregime während der Flucht bis hin zu symbolischen Grenzerfahrungen während des laufenden Asylverfahrens in Österreich reichen.

Sabine Lehner hat angewandte Sprachwissenschaft in Wien studiert und schreibt ihre Dissertation über Grenz- und Raumrepräsentationen in österreichischen Mediendiskursen und in Narrativen von Geflüchteten. Sie war am Institut für Sprachwissenschaft in verschiedenen Projekten tätig (u. a. FWF, ÖAW-DOC), ist kooptierte Beirätin von VERBAL (dem österreichischen Verband für Angewandte Linguistik) und assoziiertes Mitglied des Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION der Europa-Universität Viadrina (Frankfurt/Oder). Zu ihren Forschungsinteressen und Schwerpunkten zählen u. a. Sprachideologien, Diskursanalyse, Grenzforschung, Sprache und Raum, Ethnografie, Mehrsprachigkeit, Flucht und Asyl.

www.ifk.ac.at/fellows/sabine-lehner
www.ifk.ac.at

weitere Termine

9. November 2020
Andreas Gehrlach "»Knie nieder, beweg die Lippen zum Gebet, und du wirst glauben!« Die Kulturgeschichte des Kniefalls"
in Kooperation mit relatifs

23. November 2020

Nora Grundtner "Haarige Frauen. Der Frauenkörper und Tier(haut)vergleiche in der mittelhochdeutschen Literatur"

14. Dezember 2020
Sabrina Grohsebner "Manos áureas. Die Hände der Hebamme als Schlüssel zu menschlicher Soziabilität im Spanien des Goldenen Zeitalters"

18. Januar 2021
Sabina Cveček "Metalworkers’ Homes: Food, Arsenic-Copper, and Knowledge Sharing"

© Sabine Lehner