zum Inhalt

Events & News

PROJECT

Corona-Superhelden: Zeichenwettbewerb der Kunstuniversität Linz

Ein Projekt von Rafael Kampl, Student der Bildnerischen Erziehung (Lehramt) in Zusammenarbeit mit Sabine Touzimsky-Köstler.

"Gemeinsam schaffen wir alles!", appelliert die Kunstuniversität Linz an Kinder und Jugendliche, ihre ganz persönlichen Corona-SuperheldInnen zu zeichnen. Das erklärte Ziel: sich aus einer optimistischen Perspektive kreativ mit dem Virus beschäftigen. Die ersten Einreichungen sind beeindruckend.

Üblicherweise treiben Schurken wie der Joker, Magneto oder Poison Ivy ihr Unwesen. Der neueste Bösewicht heißt Covid-19, ist international aktiv und das seit Monaten. Die Bildnerische Erziehung der Kunstuni sagt ihm den Kampf an, mit tatkräftiger Unterstützung: Künstlerischer Nachwuchs aus der ganzen Welt ist aufgerufen, seinen Superhelden, seine Superheldin zu Papier zu bringen und zu schicken.

"Die bisher eingetroffenen Bilder sind jedes für sich beeindruckend: in ihrem Einfallsreichtum, ihrer Einzigartigkeit und vor allem in ihrer optimistischen und auch humorvollen Sichtweise", erklärt Rafael Kampl, der das Projekt gemeinsam mit Univ.-Ass. Sabine Touzimsky-Köstler im Lehramtsstudium Bildnerische Erziehung umsetzt. Der Student freut sich über rege Beteiligung nicht nur von jungen ZeichenkünstlerInnen, sondern auch von Bildungseinrichtungen aus dem In- und Ausland.

Zum Projekt

Marlene, 16 Jahre; © Kunstuniversität Linz

Marisa, 4 Jahre „Drinnen sind wir sicher“; © Kunstuniversität Linz