zum Inhalt

soundbomb

Gregor Göttfert
Audioinstallation, 2007
Bachelor Zeitbasierte und Interaktive Medien

Dieses Projekt entstand aus der Beobachtung heraus, dass es zwar visuelle Strassenkunst (Graffitis, Stencils, Tags) gibt, jedoch keine auditiven Ausdrucksformen im Street-Art Bereich vorhanden sind. Das Hauptaugenmerk des Audio Graffiti Projects liegt darauf, neue audiobasierte Publikationswege für diesen Bereich zu entwickeln.

Die Audio-Graffitis

Diese Audio-Graffitis bestehen aus einem 50x80x120mm grossen Kunststoffgehäuse und sind mit einem Bewegungsmelder, einem Flash-Recorder und einem Lautsprecher ausgestattet. Weiters verfügen sie über eine Klinkenbuchse, welche einerseits als Ladebuchse für die eingebauten Akkus dient und zudem als Hauptschalter fungiert. Das Entfernen des Steckers nimmt das Audio-Graffiti in Betrieb.

Auf dem eingebauten Flash-Recorder können bis zu 20 Sekunden lange Audiofiles (gesprochener Text, Musik, Geräusche, usw.) aufgenommen werden, welche durch den Bewegungsmelder ausgelöst, wiedergegeben werden.

Durch die geringe Baugrösse der einzelnen Einheiten und deren unauffälliges Aussehen können sie problemlos an vorhandener Infrastruktur (z. B. unter Bus- oder Strassenbahnsitzen, an Haltestellen, Säulen, Zigarettenautomaten usw.) angebracht werden. Weiters wird eine einfache und schnelle Montage durch Doppelklebeband ermöglicht.

Detailierte Beschreibung mit genauer Bauanleitung

soundbomb
Aufbau des Timers