zum Inhalt

News

INFORMATION

Nomadisches Atelier de Recherche

23., und 30. Okt., 6., 13., 20. und 27. Nov.,4., 11. und 18. Dez. 2020 Treffpunkt: Wochenmarkt am Hauptplatz, Ecke Domgasse, Linz

BA-Kulturwissenschaften auf dem Wochenmarkt: Aus/Tauschplattform, Mobiles Atelier und Forschungsstation.

Das nomadische Atelier de Recherche ist ein Mobil, welches für das Spaziergangsseminar von Univ. Prof. Dr. Amalia Barboza (Professur für Künstlerische Forschung) als eine bewegliche Archiv- und Präsentationsform für die Forschung konzipiert wurde. Nicht nur die Corona-Situation zwingt uns in Bewegung zu bleiben. Auch bestimmte Ansätze der Kultur- und Sozialwissenschaften und der künstlerischen Praxis verlangen nach neuen nomadischen Formaten, welche das ausgewählte Forschungsfeld und die Beziehungsformen/Relationen zu diesem dynamisieren. Wir probieren in dem Spaziergangseminar nomadische und relationale (partizipative) Forschungsmethoden aus, die es uns ermöglichen ein Forschungsfeld aus verschiedenen Perspektiven zu erkunden.

Gleichzeitig fungiert das nomadische Atelier de Recherche als Treffpunkt für einen Jour fixe des BA-Kulturwissenschaften. Das Programm des Jour fixe wird von den StudierendenvertreterInnen Marlies Hajnal und Gerald Woess betreut.

Während der roten Phase der Corona-Ampel findet das nomadischen Atelier der Recherche online statt.

© Künstlerische Wissenspraktiken