zum Inhalt
MITTEILUNG

Aktuelle Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Letztes Update: 2. Juli 2020

For English version see below

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über die Maßnahmen, die an der Kunstuniversität Linz getroffen wurden, um den Vorgaben der Bundesregierung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus gerecht zu werden.

Regelungen zum Universitätsbetrieb seit 2. Juli 2020

Aufgrund der aktuellen Häufung von COVID-19-Fällen in den Bezirken Linz, Linz-Land, Urfahr-Umgebung, Wels-Stadt und Wels-Land müssen wir auch an unserer Universität besondere Vorsicht walten lassen. Um die Universitätsangehörigen zu schützen, das Infektionsrisiko nicht weiter zu erhöhen und insbesondere im Verdachtsfall Kontaktpersonen so rasch wie möglich verständigen zu können, nehmen wir die Lockerungsmaßnahmen bei laufendem Betrieb einen Schritt zurück.

Insbesondere führen wir wieder eine Maskenpflicht und die Juni-Regelung des Zutritts ein.

Sämtliche Maßnahmen können nur vorbehaltlich der weiteren Entwicklungen sowie der weiteren Vorgaben der Bundesregierung gelten und müssen bei Bedarf an die aktuelle Situation angepasst werden.

Abstands- und Hygieneregelungen


Bitte achten Sie auf die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen (regelmäßig Händewaschen, Flächen desinfizieren, Lüften, den Sicherheitsabstand wahren, Türen offenhalten...).

Maskenpflicht


An der gesamten Universität gilt Maskenpflicht. Wenn Büros einzeln genutzt werden, können die Masken abgenommen werden.

Lehre

In der Zeit vom 29. Juni 2020 bis 24. Juli 2020 und vom 7. bis 30. September 2020 können in geringem Umfang jene Lehrveranstaltungen, die nicht in Distanzlehre abgehalten oder durch Distanzlehre substituiert werden können, in Präsenz abgehalten werden. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die in den Sommermonaten stattfinden, besteht ausnahmslos Maskenpflicht. Die maximale TeilnehmerInnenzahl ist auf 12 begrenzt. Die Lehrveranstaltungen müssen in ausreichend großen Räumlichkeiten abgehalten werden. Die für den Raum jeweils zulässige maximale Personenanzahl wird durch Aushänge an den Türen bekannt gemacht und ist unbedingt einzuhalten.

Lehrveranstaltungs- und Abschlussprüfungen
In diesem Semester sollen alle Prüfungen mittels Videoübertragung abgehalten werden. Bitte konsultieren sie das entsprechende Mitteilungsblatt, in dem die Bedingungen für das Abhalten von mündlichen Prüfungen mittels Videokonferenz festgehalten sind.

Wenn dies nicht möglich ist, können in Ausnahmefällen seit 15. Juni 2020 zusätzlich Präsenzprüfungen abgehalten werden, wenn gewährleistet ist, dass sie in ausreichend großen Räumen stattfinden, in denen maximal 8 Personen anwesend sein dürfen.

Auch während der Zulassungsprüfungen können sich gleichzeitig max. 8 Personen in einem ausreichend großen Raum befinden.

Von Montag, den 27. Juli 2020 bis Freitag, den 4. September 2020 sollen keine Prüfungen abgehalten werden.

Alle beschriebenen Vorgaben zur Distanzlehre und den Prüfungen mittels Videoübertragung gelten bis zum 30. September 2020 und können ausschließlich aufgrund eines erneuten Ansteigens der Coronafallzahlen verlängert werden.

Werkstätten, Labore und Studios (mit Leitungspersonal, siehe Liste als pdf)

Es können maximal 3 Studierende in einer Werkstatt arbeiten, wenn sie größer als 40 m2 ist und maximal 5 Studierende in einer Werkstatt arbeiten, wenn sie mindestens 60 m2 groß ist.

Es erfolgt eine Registrierung beim Betreten und Verlassen der Universitätsgebäude am Empfang.

Während des Aufenthalts in den Werkstätten, Labors und Studios ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Ateliers und Arbeitsräume für Studierende (ohne Leitungspersonal)

Es können maximal 3 Studierende die Atelier- bzw. Arbeitsräume ohne Terminvereinbarung nutzen, wenn die Atelier- und Arbeitsräume größer als 40 m2 sind und maximal 5 Studierende in einem Atelier oder Arbeitsraum arbeiten, wenn der Raum mindestens 60 m2 groß ist.

Es erfolgt eine Registrierung beim Betreten und Verlassen der Universitätsgebäude am Empfang.

Die für den Raum jeweils zulässige maximale Personenanzahl wird durch Aushänge an den Türen bekannt gemacht und ist unbedingt einzuhalten.

Bibliothek

Die Universitätsbibliothek ist wieder geöffnet, allerdings bleiben Magazine, Arbeits- und Leseplätze weiterhin geschlossen, d.h. Literaturwünsche müssen weiterhin per Email an bibliothek.service@ufg.at gesendet werden. Sie erhalten eine Rückmeldung ab wann die Bücher für Sie bereitstehen und können diese dann innerhalb der Öffnungszeiten direkt in der Bibliothek abholen.

Universitätsverwaltung

Die Möglichkeit, im Home-Office zu arbeiten, steht Personen, die einer Risikogruppe angehören, offen.

Aufgrund der Häufung der COVID-19-Fälle wurden gestern die Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen in den Bezirken Linz, Linz-Land, Urfahr-Umgebung, Wels-Stadt und Wels-Land für eine Woche geschlossen. Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die betreuungspflichtige Kinder in diesen Bezirken an Schulen und Kindergärten haben, besteht die Möglichkeit, in der letzten Schulwoche ganz oder teilweise im Home-Office zu arbeiten. Bitte melden Sie sich für diesen Fall in der Personalabteilung mit Angaben zu den betreuungspflichtigen Kindern (geschlossene Einrichtung, Ort) und stimmen Sie sich mit Ihrem/Ihrer Dienstvorgesetzte/n ab.

Zutritt zu den Universitätsgebäuden

Der Zutritt zu den Universitätsgebäuden für Studierende ist Montag bis Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr möglich, bis jeweils 17.00 Uhr müssen die Gebäude wieder verlassen werden. Aufgrund der steigenden Infektionsrate kann der Zutritt am Wochenende nicht ermöglicht werden.

Generell gilt für den Zutritt zu den Universitätsgebäuden:

  • Für den Zutritt zu den Universitätsgebäuden ist keine Voranmeldung mehr nötig.
  • Der Einlass erfolgt nur über den Empfang im Erdgeschoß am Hauptplatz 6 und den Empfang im Erdgeschoß am Hauptplatz 8 sowie über den Empfang in der WHA-Galerie. Alle anderen Eingänge sind geschlossen. Jede die/jeder der die Universität betritt bzw. verlässt (ausgenommen Mitarbeiter*innen), registriert sich am Empfang in einer Anwesenheitsliste.
  • Für den Aufenthalt in den Universitätsgebäuden gilt weiterhin das Einhalten der allgemeinen Hygienemaßnahmen (regelmäßig Händewaschen, Flächen desinfizieren, Lüften, den Sicherheitsabstand wahren, Türen offenhalten…).
  • Für Besprechungen und Meetings bleibt die Abhaltung per Videokonferenz oder Telefon weiterhin der Regelfall. Parteienverkehr ist nach wie vor nur mit vorheriger Terminvereinbarung möglich. Nur in begründeten Ausnahmefällen und wenn die Einhaltung der allgemeinen Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln gewährleistet ist, kann von diesen Regelungen abgegangen werden.
  • Bei Zusammenkünften sind die oben genannten Gruppengrößen zu beachten und die allgemeinen Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln einzuhalten.


Für Fragen jeglicher Art stehen wir Ihnen weiterhin telefonisch unter +43 (0)732 7898 0 sowie per e-Mail unter kontakt@ufg.at zur Verfügung.

"Information zum Universitätsbetrieb ab 02. Juli 2020" als PDF downloaden

Allgemeine Hygieneempfehlungen, Kontaktangaben sowie weitere nützliche Informationen finden Sie hier.

_______________________________________________________________________________

Veranstaltungen

Bis 31. August 2020 finden an der Kunstuniversität Linz keine Veranstaltungen statt. Bereits geplante Veranstaltungen werden abgesagt oder, wo es möglich und sinnvoll ist, verschoben. Eine Liste der betroffenen Veranstaltungen können Sie hier als PDF downloaden. Die Montagsvorträge am IFK werden ab Mai als Streaming angeboten.

Exkursionen

Bis 30. September 2020 finden keine Exkursionen statt, sie sind abgesagt. Für das Wintersemester 2020/21 können Exkursionen im September 2020 neu beantragt werden.

Dienstreisen

Die Untersagung von Dienstreisen ist aufgehoben.

Erasmus+ Aufenthalte

Für den Abbruch, die Unterbrechung oder die Verschiebung eines Erasmus+ Aufenthalts erhalten betroffene Studierende im International Office eine einzelfallbezogene und auf die Vorgaben des OeAD abgestimmte Unterstützung. Für geplante Erasmus+ Aufenthalte gilt die dringende Empfehlung, diese nicht anzutreten.

Notfalltopf für Studierende

Für Studierende, die im Zuge der Coronakrise in eine wirtschaftliche Notsituation geraten, steht der ÖH-Härtetopf unter oeh.sozialreferat@ufg.at zur Verfügung. Die Universität hat den Notfalltopf finanziell zusätzlich dotiert.

Krisenstab – Umstellung auf Video-Konferenzen

Der Krisenstab der Universität tagt regelmäßig. Seit 16. März 2020 in Video-Konferenzen. Wenn Sie direkten Kontakt aufnehmen möchten schreiben Sie bitte an krisenstab@ufg.at.

 

Catalogue of measures adopted by the rectorate concerning the corona crisis

Regulations concerning university life

Since the districts of Linz, Linz-Land, Urfahr-Umgebung, Wels-Stadt and Wels-Land have been seeing a rise in COVID-19 infections, we must exercise great caution at our university as well. In order to protect university members, to contain the risk of infection, and to be able to inform contact persons in suspected cases, we are taking back some relaxations – without interrupting operations.

Particularly, we are restoring past June’s access regulations and the mandatory wearing of mouth and nose protection.

All these measures can only take effect if further developments and government provisions allow it. They may be adapted to the current situation as necessary, which can include further relaxations, but also restrictions.

Distancing and hygiene regulations

Please follow the distancing and hygiene regulations. (Wash hands regularly, disinfect surfaces, ventilate rooms, keep a safe distance, keep doors open etc.)

Mandatory mouth and nose protection

You are required to wear mouth and nose protection in all university buildings. If you are alone in your office room, you may take off your face mask.

Classes

From 29.06.2020 to 24.07.2020 and from 07.09.2020 to 30.09.2020, classes which cannot be held remotely can take place as face-to-face sessions - on a small scale. All classes and examinations taking place during the summer months require the wearing of mouth and nose protection - no exceptions. Attendance is limited to 12 participants. Classroom size must be sufficient for the number of participants. The maximum number of persons allowed in a room is displayed on each respective door. You are strictly required to follow these regulations.

Examinations
For the entire semester, all examinations should be held via video conferencing. Please consult the relevant newsletter (only in german) stating the conditions for oral examinations. If an oral examination is not possible: Since 15 June 2020, personally attended examinations are allowed in exceptional cases – if they take place in sufficiently large rooms and no more than 8 persons attend.
The maximum number of 8 attendants (in a sufficiently large room) also applies to admission examinations. From Monday, 27.07.2020, until Friday, 04.09.2020, there should be no examinations.

All provisions concerning distance learning and examinations via video conferencing remain in effect until 30 September 2020 and may only be extended if coronavirus infection numbers start to increase again.

Workshops, labs and studios (with management staff, list as PDF)
Max. 3 students may use a workshop at the same time, provided the room is larger than 40 m2. Maximum number for workshops comprising 60 m2 or more is 5. You must sign in and out at university reception. You are required to wear mouth and nose protection in the workshops, labs and studios at all times.

Studios and workspaces for students (without management staff)
Max. 3 students may use a studio or work room without prior reservation, provided the room is larger than 40 m2. Maximum number for rooms comprising 60 m2 or more is 5. You are required to sign in and out at university reception. The maximum number of persons allowed in a room is displayed on each respective door. You are strictly required to follow these regulations.

Library

Library services are available to students and lecturers. Please find relevant regulations here.

University administration

Employees belonging to an at-risk group are permitted to work from home.

Due to a rise in COVID-19 infections, the districts of Linz, Linz-Land, Urfahr-Umgebung, Wels-Stadt and Wels-Land have closed schools and childcare facilities for one week. Employees with childcare responsibilities in these districts are permitted to (fully or partially) work from home during this last week of school. In this case, please contact the HR department and send details regarding your children (name and place of the closed facility) or coordinate with your direct supervisor.

Controlled admission to university buildings

Students may access university buildings Monday to Friday from 9.00 to 17.00. They must have left the premises by 17.00. Due to the increasing rate of infections, weekend access is not possible.

General access rules:

  • Access does not require prior appointment anymore.
  • You can access the buildings through the reception areas at Hauptplatz 6, Hauptplatz 8 or the WHA gallery. All other entrances are closed. Anyone entering or leaving university buildings (except university staff) must use the attendance sheet at reception to sign and out.
  • General hygiene measures continue to apply. (Wash hands regularly, disinfect surfaces, ventilate rooms, keep a safe distance, keep doors open etc.)
  • As a rule, meetings should continue to be held via video conferencing or telephone. Personal meetings still require prior appointment. These regulations may be relaxed in exceptional, duly justified cases only – in compliance with general hygiene measures and keeping of a safe distance.
  • Please ensure appropriate group size in case of gatherings - follow general hygiene measures and keep the required distance.


If you have any questions, please contact us via telephone (+43 (0)732 7898 0) or e-mail (kontakt@ufg.at).

Download "Information: University life from 2 July 2020" as PDF

General hygiene recommendations, contact details and other useful information can be found here.

_______________________________________________________________________________

Events

No events will take place at the University of Art and Design Linz until 31 August 2020. Events which have already been scheduled are cancelled or, if possible and appropriate, postponed. Attached you can find a list of the events concerned (only in German). Starting May, the Monday lectures at IFK will be offered as video streams.

Excursions

All excursions are cancelled until 30 September 2020. Reapplications for excursions in the winter term 2020/21 can be made in September 2020.

Business trips

The ban on business trips is lifted.

Erasmus+ placements

In case of interruption or postponement of an Erasmus+ placement, the students concerned receive support from the International Office on a case-by-case basis (according to OeAD specifications). If you have been planning an Erasmus+ stay, we strongly recommend that you cancel your plans.

Emergency fund for students

Students facing economic hardship because of the corona crisis can access the ÖH emergency fund (oeh.sozialreferat@ufg.at). The university endows the fund with additional financial resources.

Crisis committee - video conferences

The university’s crisis committee meets regularly. Since 16 March 2020, meetings are held via video conferencing. If you wish to contact us directly, please send an e-mail to krisenstab@ufg.at.

© Pixabay