zum Inhalt

Aktuelles

Informationen

KV für ArbeitnehmerInnen der Universitäten

GÖD-Info.pdf

 

Sozialberatung und Info bei Behinderung und chronischer Erkrankung

Sozialberatung.pdf

 

Familienbeihilfe

Nachstehend nochmals die Übersicht zur Erhöhung der Familienbeihilfe inklusive der Ergänzung des Betrages der erhöhten Familienbeihilfe (für ein erheblich behindertes Kind). Details zu den Anspruchsvoraussetzungen unter: https://www.bmfj.gv.at/familie/finanzielle-unterstuetzungen/familienbeihilfe0/erhoehte-familienbeihilfe.html

Beilage Änderung Höhe Familienbeihilfe ab 2018

 

Gehaltsabschluss für 2018

Gehaltserhöhung.pdf

Plakat_Gehaltsabschluss.pdf

Dienstrechtsnovelle 2017.pdf

 

Gehaltstabellen ab 1.1.2018

Nachstehend die neuen Gehaltstabellen für 2018.

Gehaltstabelle_2018.pdf

 

GÖD-Bildungsförderungsbeitrag ab 1.1.2018

Der GÖD-Vorstand hat in seiner Sitzung vom 27. November 2017 die Bestimmungen zum Bildungsförderungsbeitrag neu geregelt.

Die niedrigsten Ansätze (2tägige Bildungsveranstaltung) werden um 50% von 30 Euro auf 45 Euro angehoben, die höheren Ansätze (mehr als 6 Monate bis 1 Jahr) um 25% von 60 Euro auf 75 Euro.

Ein besonderer Anreiz wird für die Werbung von Bediensteten mit neuen Dienstverhältnissen dadurch erreicht, als insbesondere für Lehrlinge (zB bei 3-jähriger Lehrzeit 180 Euro), für im Krankenpflegedienst Beschäftigte als auch bei längerer Grundausbildungsdauer wie Polizei (für 2-jährige Grundausbildung 150 Euro) und Bundesheer einerseits attraktive Bildungsförderungsbeiträge zur Auszahlung gelangen und andererseits die bisherige Mindestmitgliedschaftsdauer entfällt.

GÖD-Bildungsförderung_2018.pdf

 

Gewerkschaftsbeiträge GÖD

Anbei übermitteln wir die neuen Höchstbeiträge für die Gewerkschaftsbeiträge ab Jänner 2018.

Gewerkschaftsbeiträge.pdf

 

Pensionssplitting

Eine Kurzübersicht gibt es in der GÖD Broschüre "Leitfaden für berufstätige Eltern im öffentlichen Dienst": "Eltern können für die Jahre der Kindererziehung ein "freiwilliges Pensionssplitting" vereinbaren: Der Elternteil, der sich nicht überwiegend der Kindererziehung widmet und erwerbstätig ist, kann für die ersten 7 Jahre nach der Geburt bis zu 50 Prozent seiner Teilgutschrift auf das Pensionskonto des Elternteils, der sich der Kindererziehung widmet, übertragen lassen. Teilgutschriften, die nicht auf eine Erwerbstätigkeit zurückgehen (zB für Arbeitslosengeld) können nicht übertragen werden. Weiters darf die Jahreshöchstbeitragsgrundlage dabei nicht überschritten werden. Die Übertragung muss bis zur Vollendung des 10. Lebensjahres des (letztgeborenen) Kindes beim zuständigen Pensionsversicherungsträger (für BeamtInnen bei der BVA, für ASVG-Versicherte bei der PVA) beantragt werden und bedarf einer schriftlichen Vereinbarung der Eltern (Stiefeltern, Wahleltern, Pflegeeltern)."

Pensionssplitting

 

Familienunterstützung 2017

Wir möchten unsere GÖD OÖ Mitglieder daran erinner, dass die FAMILIENUNTERSTÜTZUNG 2017 nur für das lfd. Kalenderjahr gewährt wird und diese NICHT rückwirkend ausbezahlt werden kann.

Antrag.pdf

 

Information zur GÖD-Familienunterstützung 2018

Familienuntersützung.pdf

 

Volle Anrechnung der Zeiten als Zeitsoldat

Anbei die Info über den Beschluss des Nationalrates vom 29. Juni 2017, bezüglich der jahrelang von der GÖD geforderten vollen Anrechnung der Zeiten als Zeitsoldat.

Zeitsoldat.pdf

 

Urlaub - Wie man arbeitsrechtlich in einen sorgenfreien Urlaub startet:

Urlaub.pdf

 

Todesfälle sind am Arbeitsplatz keine Privatsache

Ratgeber

 

Folder und Broschüren; Rechtsschutzbericht 2016 online

Website