zum Inhalt

Studierenden-Monitoring

(Laufzeit: Jänner 2018 – Dezember 2020)

Die Entwicklung des Studierenden-Monitorings erfolgt in Zusammenarbeit von neun Universitäten – darunter auch die Kunstuniversität Linz – und unter Mitarbeit des Instituts für Höhere Studien. Gefördert wird das Kooperationsprojekt aus den Hochschulraum-Strukturmitteln 2016.

Beim Studierenden-Monitoring geht es um die Entwicklung und Implementierung eines registergestützten Monitorings (analog zum Absolvent*innentracking) der Beschäftigungssituation von Studierenden unter Berücksichtigung von studienbezogenen und soziodemografischen Faktoren. Diese sollen über Wechselwirkungen zwischen Studium und Arbeitsmarkt Auskunft geben. Von Interesse ist insbesondere, wie sich soziodemografische Faktoren (z. B. Alter bei Studienbeginn, Art der Studienzulassung) und die Integration am Arbeitsmarkt auf das Studienverhalten, den Studienfortschritt und die Prüfungsaktivität auswirken.

Datengrundlage sind die Daten aus der Hochschulstatistik und aus der Arbeitsmarktdatenbank, die im Rahmen des Projektes vom Arbeitsmarktservice durch eine anonymisierte Verschneidung zur Verfügung gestellt werden. Langfristig sollen Datenzugriff und -auswertung für das Studierenden-Monitoring (analog zum Absolvent*innentracking) über Daten-Würfel der Statistik Austria erfolgen. Für diese Überführung ist ein Folgeprojekt anvisiert.    

Ansprechperson

Mag.a Kathrin Anzinger
+43 676 847 898 446
kathrin.anzinger@ufg.at