zum Inhalt

Verlängerung und Abschluss des Erasmus Aufenthaltes

 

 

update 16.3.2021

Der Erasmus+ Mobilitätszuschuss kann im Rahmen der budgetären Bedeckbarkeit weiter gewährt werden.
Eine bezuschussbare Verlängerung ist nur einmal möglich (Verlängerungsanträge sind nur mit einem Mindestaufenthalt von 15 Tagen möglich).

Eine Verlängerung ist nur im Anschluss an das Wintersemester möglich und nicht in ein neues Studienjahr hinein (lt. Erasmus Richtlinien).

Der Verlängerungszeitraum muss unmittelbar anschließen und darf die Gesamtaufenthaltsdauer von 12 Monaten pro Studienzyklus (im Bachelor und Master) sowie 24 Monate in Diplomstudien nicht überschreiten (Praktika und frühere Erasmus Aufenthalte werden pro Zyklus mit eingerechnet).

 

Step 1

2 Monate vor Ablauf des Auslandsaufenthalts Kontakt aufnehmen:

  • mit dem Erasmus Office der Gastuniversität
  • mit dem Auslandsbüro der KUNI

 

Step 2

6 Wochen vor Ablauf des Aufenthaltes den Verlängerungsunterlagen einreichen:

  • Verlängerungsantrag
  • Learning Agreement/Extension "during the mobility / Table C"   (siehe im download rechts)
  • Registration Student Mobility erneut vorlegen


Nach Zustimmung aller Beteiligten (KUNI / Partneruniversität / Studierender)  erfolgt die Zuerkennung der Verlängerung durch die KUNI Linz.

 

Zusätzlich zu erfolgen hat: 

  • Versicherungsschutz verlängern
  • Visa verlängern (bei Bedarf)
  • ÖH–Beitrag für das Verlängerungssemester einzahlen
  • OLS Enddatum ändern

Das IPS-Stipendium des Landes Oberösterreich im Bedarfsfall verlängern.

Auszahlungen können erst dann erfolgen, wenn die Vereinbarung (Erasmus Vertrag)  für den Verlängerungszeitraum zweifach ausgedruckt und unterschrieben an die KUNI Linz retourniert werden!

 

StudienbeihilfenbezieherInnen:

Der Auslandszuschuss der Studienbeihilfenstelle kann während der Verlängerung weiterbezogen werden
Als Antrag auf Verlängerung reicht die Kopie/ein Scan des Learning Agreements-Extension.

Abschluss des Erasmus-Aufenthaltes:

Aufenthaltsbestätigung im rechten OeAD Download oder unter: Aufenthaltsbestätigung 

  • Vorlage der Erasmus+ Aufenthaltsbestätigung
  • Studierendenbericht / EU survey erledigen

Danach erst werden die restlichen 20% der Erasmus Förderung ausbezahlt.

Nach Rückkehr

Kontakt mit dem International Office aufnehmen, damit die weiteren Schritte besprochen werden können (Büro für Anerkennungen/Studienabteilung). Eine Kopie des Learning agreements sowie eine Kopie der Aufenthaltsbestätigung sind abzugeben.

Verpflichtende Berichterstattung zurückgekehrter Studierender:

Um allen "künftigen Erasmus Studierenden" einen Einblick in die Partneruniversitäten zu gewähren, müssen Studierende ab 2018/19  nach ihrer Rückkehr einen verpflichtenden Bericht verfassen. Dieser wird anonym veröffentlicht:  Bericht