zum Inhalt

Elke Kristina Hackl

Die Bedeutsamkeit von selbstorganisierten Prozessen und den daraus resultierenden erweiterten Lehr- und Lernstrategien und der veränderten Rolle des Vermittlers in den kreativen Prozessen und den technologischen Nutzungsstrukturen des digitalen Zeitalters.

Beginn des PhD-Programms / Start of the PhD-Program: WS 2015

Betreuung / Supervision:
Stefan Sonvilla-Weiss

Mein Anliegen ist, die Bedeutsamkeit von Integration medialer Räume durch erweiterte Lehr- und Lernstrategien im schulischen System zu formulieren und zu untersuchen, inwieweit sich dadurch die pädagogische Rolle verändert und Wege und Möglichkeiten ergeben, wie Mediengestaltung, beziehungsweise Medienbildung pädagogisch integriert werden kann, um aktuell geforderte Kompetenzbereiche fördern zu können und zu hinterfragen.
Hierfür möchte ich unter anderem meine mehrjährige Erfahrung mit dem Fach Mediengestaltung, einer Abgrenzung zum traditionellen Verständnis zwischen Kunsterziehung und Informatik des österreichischen Schulsystems in der Oberstufe und die Planung der Medienerziehung und der überfachlichen Medienbildung in der gymnasialen Unterstufe erörtern.

Kurz-Biographie / Short Bio
Hackl Elke ist Mediengestalterin und -bildnerin, Pädagogin, Mentorin und Forscherin im Bereich der Integration partizipativer kultureller und medialer (Netz-)Räume im Bildungssystem Österreichs. Sie war von 2004 bis 2013 Lehrbeauftragte am Institut für Kunst und Bildung und seit 2005 als Lehrende der Mediengestaltung, Bildnerischen Erziehung und Werkerziehung am BORG Bad Leonfelden mit Modulentwicklungen, Unterrichts- und Lehrmethoden für das eigenständige Fach Mediengestaltung beschäftigt.
Ihre wissenschaftliche und pädagogische Forschung konnte sie 2014 in der Arbeitsgruppe zur Erprobung prototypischer Aufgaben der Medienkompetenz am BMBF, durch Vorträge bei der Fachtagung für Medienbildung in Wien (2014, 2017) vertiefen. Ihre umgesetzten Projektmodule wurden 2012, 2015 und 2017 mit dem Media Literacy Award ausgezeichnet und konnten 2016, 2017 und 2019 als Open Lab am AEC-Festival im Bereich Create Your World gezeigt werden.

Email-Adresse / Email-Address:
elke.hackl@ufg.at