zum Inhalt

Schnittstelle x Ruth Neubauer

4. Dezember 2019  
Hauptplatz 8, Hörsaal Visuelle Kommunikation

ERFORSCHT PRAXIS

Vortrag von Ruth Neubauer im Rahmen der Reihe Schnittstelle, eine Kooperationsveranstaltung der Studienrichtungen Visuelle Kommunikation, Fashion & Technology sowie Industrial Design.

Die Kunstuniversität Linz setzt sich zum Ziel, künstlerische und praxisorientierte Arbeiten mit Designtheorie zu verschränken. In der 44. Ausgabe der Vortragsreihe SCHNITTSTELLE bieten Martina Fineder sowie Ruth Neubauerin zwei Vorträgen Einblicke in ihre Arbeiten an der Schnittstelle von Designpraxis und Designforschung. Wir sind gespannt ihre Erfahrungen und Positionen in den verschränkten Wirkungen von Theorie und Praxis näher zu entdecken und anschließend die Frage zu diskutieren, welches Potential Design und Designforschung gemeinsam entfalten können.
  
Ruth Neubauer
ist eine international erfahrene Designerin in Human-centered Innovation. Über 10 Jahre begleitete sie Projektteams im Design von digitalen Produkten und Services rund um Smart Meters, Audio Video Streaming, Social Media Data Aggregation, und Search Technologien. Ihre ursprüngliche Ausbildung war ein künstlerisches Diplomstudium in ‚Malerei und Grafik’ an der Akademie der bildenden Künste in Wien (2002), in welcher sie durch digitale Bildwelten das visuelle Erleben von Wirklichkeit erforschte. In ihrer Ph.D., welche sie im Sommer 2019 an der Loughborough University London eingereichte, untersuchte sie die Anwendung von Design als ein Werkzeug der Innovation.
 
Seit 2011 ist die Vortragsreihe Schnittstelle fixer Bestandteil im Lehrangebot der Abteilung Visuelle Kommunikation. In der Lehrveranstaltung sind renommierte Künstler- und Designerpersönlichkeiten zu Gast, deren Arbeiten sich durch interdisziplinäre Auseinandersetzung an der Schnittstelle von Design und Bild auszeichnen.
Das Format findet mehrmals im Jahr statt.

SCHNITTSTELLE x 44 Poster schwarz.pdf
SCHNITTSTELLE x 44 Poster weiss.pdf

"schnittstelle x 44" mit Ruth Neubauer, 2019