zum Inhalt

no blue sounds

davinci.med, technical views of being human, 8:54 min, HD, 2017 © Florian Hareter

Ausstellung der Künstlerischen Praxis
Kunstuniversität Linz, Hauptplatz 6
Februar bis September 2021

Eine Ausstellung der Künstlerischen Praxis, zusammengestellt und organisiert von:
Hubert Lobnig und Moritz Matschke, Severin Standhartinger, Nino Wallisch, Jana Simbürger

Die Ausstellung zeigt in vielseitiger Weise Arbeiten von Studierenden im künstlerischen Lehramt. Die eigene künstlerische Praxis im Studium bildet ein wesentliches Fundament für die Entwicklung einer Persönlichkeit und Haltung, die für sich und vor allem in Vermittlungszusammenhängen wirksam werden kann. Jedes Kunstwerk bietet teils amüsante, teils bedachtsame Einblicke in persönliche Schaffensprozesse. Die Arbeiten stehen aber auch für eine künstlerische Form der Alltagsbewältigung und den spielerischen Umgang mit ästhetischen Fragestellungen, die alle Studierenden und Mitarbeiter*innen der Kunstuniversität verbindet.

Ausgestellte Arbeiten

Untitled, Ölkreide auf Baumwollstoff, ca. 200 x 160 cm, 2020 © Catalina Peric
See You, Acryl auf Leinwand, 30x30 cm, 2019 © Michaela Tröbinger Lenzenweger
Corona-Shopping, Aquarell auf Papier, 29,7 x 42 cm, 2020 © Melanie Hatzmann
Baden mit Berner, Öl auf Leinwand, 100 x 80 cm, 2020 © Jennifer Eder
Regenbogendisko im Wolkenteich, Öl auf Leinwand, 95 x 95 cm, 2020 © Jennifer Eder
Time runs so fckn fast, Mixed media, 80 x 100 cm, 2020© Leonhard Neuhauser
The Velvet Underground doesn´t age at all, Mixed Media, 42 x 48 cm, 2020 © Leonhard Neuhauser
When you change the way you look at things, the things you look at often change
Diverse Objekte, PU-Schaum, Klappsessel aus Eisen, Moos, Erde, Lehmziegel, 2019 © Katharina Killinger
Förster, Digitale Fotografie, 20 x 30 cm, 2019
© Severin Pfraud
Hippopotamus, Acryl auf Leinwand, 70 x 50 cm, 2019 © Severin Standhartinger
Portrait of Ari, Öl und Acryl auf Rohleinen, 50 x 65 cm, 2020 © Nino Walisch
 
Schuldfleck, Öl auf Leinwand, 50 x 40 cm, 2019 © Ruth Größwang
(h)eiter, Acryl auf Papier, 50 x 65 cm, 2020 © Ruth Größwang
rot- blau – tot, Acryl auf Papier, 50x 65 cm, 2020 © Ruth Größwang

"Schuldfleck" Bewährte Anleitung zum selbstgebastelten Freispruch: „Wer provoziert ist schuld!“

"rot- blau – tot" Im Kreis wird abgeschossen, nicht gefangen bedeutet rot, nochmal blau, dann tot. Quirlige Abende werden zu ruhigen Nächten in denen nur noch warme Lichter aus Hütten vor Häusern strömen. In ihnen rot weiß rote Gesichter, deren blaue Augen sich letztendlich verdrehend schließen.

"Buffet" Salzteig, Modelliermasse, Acrylfarbe, Lack, Plastikbecher, Plastikbesteck, Goldlack, Pappteller, Kunstharz, Servierwagen, Tischtuch, 2018 © Sarah Schmid

Das "Buffet" besteht aus Salzteig und Modelliermasse gefertigtem „Fake-Food“, platziert auf einem mit weißem Tischtuch gedeckten Servierwagen. Aus einer gewissen Entfernung soll das Buffet Besucher*innen und Passant*innen näher locken, um am Ende ihr Verlangen nach einem Snack oder Getränk nicht zu stillen. Zusätzlich schafft Buffet um sich einen Raum für den sozialen Erfahrungsaustausch von kollektiver Enttäuschung. 

davinci.med, technical views of being human, 8:54 min, HD, 2017 © Florian Hareter

Eine der Herausforderungen im Kontext Krankenhaus zu arbeiten, war es eine Verbindung zwischen Medizin und Kunst herzustellen. Trotz fortschreitender Technisierung beider Disziplinen steht dennoch der Mensch im Fokus, welcher in "davinci.med" zur transdisziplinären Kommunikationsachse verzerrt wird. Im Zwischenraum setzt sich die Fragmentierung des Menschen und ‚Menschsein‘ fort, welche abstrakte Handlungsprotokolle in Form von visuellen Spuren hinterlässt.

Regionalitäten, Video, 03:24 min., HD, 2020 © Verena Mayerhofer

Es schiebt sich eine Folie, welche den Spargel im Frühling noch vor Frost schützen soll, in Wellenbewegungen vor zwei Sehenswürdigkeiten in der Landschaft: Eine Kirche und ein in voller Blüte stehenden Mostbirnbaum, Meeresrauschen und Urlaubsgefühle. Der Kurzfilm entstand während des Corona Lockdowns. In einer Zeit, als hände­ringend Erntehelfer*innen für österreichische Spargel­bäuerinnen und Spargelbauern gesucht wurden. In einer Zeit, als arbeitsrechtliche Missstände rund um ausländische Arbeiter*innen durch die Pandemie sichtbar wurden.

Polaris, Video, 04:20 min., HD, 2019 © Sarah Hammerschmid

Der Hauptschauplatz des Videos ist eine verlassene Aluminiumfabrik.
Das leere und verlassene Gebäude als Ort der Symbiose von Industrie und Natur, als eine Fortsetzung von einem weiten Feld, das bedrohlich wirkt. Und wieder: eine Poesie des Ungreifbaren und der Suche.

A Hand Pans Paint Pot, Video, 01:58 min., HD, 2020 © Jana Simbürger

Found Footage, Handpan Sound mix gemeinsam mit Philipp Jonas Zachhuber

o.T., Digitalfotografie, 50 x 70 cm, 2020 © Jana Simbürger
Ginko, Schuhsohlen, Garn, Filzeinlagen, 2020 © Jana Simbürger
Mapping, unfinished, Malerei auf Papier, 135 x 420cm, März 2020

Melanie Hatzmann, Martha Hofmann, Katrin Lampoltshammer, Analena Matejschek, Viktor Nebenführ, Lea Prähofer
Eine Gruppenarbeit zu persönlichen Zugängen zu Stadtsystemen, Stadtplänen und digitalen Navigationssystemen in der Entwicklung Kunstpraxis im März 2020 musste wegen des ersten Lockdowns aufgrund der steigenden Infektionszahlen in der Corona Pandemie abgebrochen werden, weil das Universitätsgebäude geräumt und danach geschlossen wurde. Das unfertige Blatt blieb mehrere Monate am Tisch liegen.

Ohne Titel, Acryl auf Leinwand, 70 x 70 cm, 2020 © Julia Stütz
Leere Räume, Video, 2:52 min.. HD, 2020, Found Footage © Lena Klausriegler
Mirage, Video, ca. 8:30 min., HD, 2020, Found Footage © Marlene Wartbichler

Catalina Peric, Michaela Tröbinger-Lenzenweger,  Melanie Hatzmann,  Jennifer Eder, Leonhard Neuhauser, Katharina Killinger, Severin Pfraud, Severin Standhartinger, Ruth Größwang, Nino Walisch, Sarah Schmid, Florian Hareter, Verena Mayerhofer, Sarah Hammerschmid, Jana Simbürger, Melanie Hatzmann, Martha Hofmann, Katrin Lampoltshammer, Analena Matejschek, Viktor Nebenführ, Lea Prähofer, Julia Stütz, Lena Klausriegler, Marlene Wartbichler

Malerei und Grafik, Video, Found Footage, 2017 - 2021
Künstlerische Praxis