zum Inhalt

Kreative Methoden in Kunst und Design

16. Februar 2019, 9.00 bis 16.00 Uhr Pädagogische Hochschule FHNW, Campus Muttenz

Anna Maria Loffredo, Professorin für Fachdidaktik, hält im Rahmen der Tagung die Keynote "CreARTive Education – Wie die Lehrenden, so die Lernenden".

Im Rahmen der 21st Century Skills zählt Kreativität mit zu den wichtigsten Kompetenzen, die für die Lebens- und Arbeitswelt der heranwachsenden Generation von Bedeutung sind. Um Schülerinnen und Schüler in ihren kreativen Fähigkeiten zu stärken, kann der Unterricht in den Fächern Bildnerisches Gestalten sowie Textiles und Technisches Gestalten einen Beitrag dazu leisten. Dabei wird Kreativität als eine in allen Menschen angelegte Kompetenz verstanden. Kreativitätsförderung in der Schule bedeutet deshalb, Lernenden einen Zugang zur eigenen Kreativität zu ermöglichen und deren bereits vorhandene Ressourcen weiterzuentwickeln. Die Schülerinnen und Schüler sollen darin bestärkt werden, sich selbst als kreative Person wahrzunehmen, eigene Ideen zu äußern und diesen nachzugehen. Die Tagung «Kreative Methoden in Kunst und Design» stellt ein Forum zur Verfügung, um neue wissenschaftliche und didaktische Erkenntnisse der Kreativitätsförderung in den Gestaltungsfächern vorzustellen und zu diskutieren.

Am Workshop beteiligt sich unter anderem Robert Hübner, Lehrender bei Technik & Design / Werkerziehung an der Kunstuniversität Linz.

13.00 Workshop-Runde II
"Storytelling Design"
Robert Hübner, Kunstuniversität Linz

www.fhnw.ch/wbph-tagungen 

Programm

© Pädagogische Hochschule FHNW